01. Februar 2018
01.02.2018
40 Años

Neue Plattform will auf Mallorca Dachterrassen vermitteln

Nach Madrid und Barcelona plant der Anbieter Atiko den Sprung auf die Insel - und löst bei der Linksregierung Skepsis aus

07.02.2018 | 09:09
Dachterrasse auf Mallorca.

Nach dem Boom von Airbnb auf Mallorca hat eine weitere Vermittlungsplattform ihr Kommen angekündigt. So will der Anbieter Atiko voraussichtlich ab Sommer auf der Insel private Dachterrassen für Events wie etwa Grillabende, Geburtstagsfeiern, Yoga-Stunden oder Foto-Shootings vermitteln. Man habe bereits rund hundert Kunden in Barcelona und Madrid, so Mitgründer Hilaire Besse gegenüber der MZ-Schwesterzeitung „Diario de Mallorca". Vermietet werde im Gegensatz zu Airbnb nicht die gesamte Wohnung, sondern lediglich die Terrasse.

Bei den Parteien der balearischen Linksregierung stoßen die Pläne auf Skepsis. Man werde prüfen, ob eine Regulierung notwendig sei, um Exzessen ähnlich wie bei Airbnb vorzubeugen, heißt es – gegen Airbnb läuft derzeit ein Sanktionsverfahren des Tourismusministeriums, weil es weiterhin Apartments zur Ferienvermietung anbietet. „Die Wohnung ist zum Wohnen da", stellte Palmas Bürgermeister Antoni Noguera klar. Man müsse nicht aus allem ein Geschäft machen, zumal zahlreiche Probleme mit den Nachbarn zu erwarten seien. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |