19. Juli 2018
19.07.2018

Umweltstudie: Fähren und Autoverkehr angeblich schlimmer als Kreuzfahrtschiffe

Die Ergebnisse haben die balearische Hafenbehörde und die Balearen-Universität (UIB) vorgestellt

19.07.2018 | 10:52
Kreuzfahrtschiffe sollen weniger umweltschädlich sein als angenommen.

Laut einer am Mittwoch (18.7.) von der balearischen Hafenbehörde und mehreren Wissenschaftlern der Balearen-Universität vorgestellten Studie verursachen Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma de Mallorca weniger umweltschädliche Emissionen als Fähren, andere Schiffe oder auch der Autoverkehr in Hafennähe.

Für diese Erkenntnis hatten die Wissenschaftler zwischen September 2017 und Juni 2018 Daten zu Partikeln in der Luft, anderen Emissionen sowie Lärmbelastung analysiert. Rund um den Hafen war ein Netz aus Sensoren angebracht worden.

Die Auswertung ergab, dass vor allem die Fährschiffe einen großen Anteil an der Luftverschmutzung haben. Kreuzfahrtschiffe seien aufgrund der moderneren Technik weniger schädlich für die Umwelt als angenommen, so die Erkenntnis der Studie. Allerdings wurden die Messungen nicht im Juli und August vorgenommen, den Monaten mit dem größten Kreuzfahrtaufkommen in Palma.  /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |