29. Juli 2018
29.07.2018

Gefährliche Diebesbande auf Mallorca geschnappt

Die Guardia Civil ist vier Männern auf die Schliche gekommen, die in mindestens zehn Luxusvillen eingebrochen sein sollen - und vermutlich zu einer internationalen Mafia gehören

29.07.2018 | 13:25
Ein Teil der Beute

Die Guardia Civil ist einer Bande von Einbrechern auf die Schliche gekommen, die sich auf Mallorca an mindestens zehn Luxushäusern vergangen haben sollen.

Wie es heißt, gehören sie einer international agierenden Diebesbande an, die sich "Lanzas Internacionales" nennen und die als sehr gefährlich eingestuft wird. Die Beamten der Guardia Civil hatten die vier Männer in einem Wohnhaus in Magaluf ausfindig gemacht. Hier bewahrten die Diebe Schmuck, teure Uhren im Wert von mehr als 100.000 Euro und Bargeld aus 20 verschiedenen Ländern auf.

Die Ermittlungen liefen bereits einen Monat lang. Den Ordnungshütern war aufgefallen, dass die Täter verschiedener Einbrüche immer wieder nach der selben Masche vorgegangen waren. Stets griffen sie auf Mietwagen zurück, die sie alle paar Tage wechselten, um sich auf Mallorca fortzubewegen. Auch ihren Unterschlupf wechselten sie mehrmals. Die Beute wurde in vielen Fällen schnell nach Chile geschickt, wo die Organisation ihren Sitz haben soll. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |