16. Oktober 2018
16.10.2018
Mallorca Zeitung

Zementfabrik auf Mallorca stellt Betrieb ein

Der Komplex an der Inca-Autobahn soll in Zukunft als Vertriebszentrum fungieren

16.10.2018 | 17:05
Zementfabrik von Lloseta.

Die Zementfabrik von Lloseta im Inselinnern von Mallorca stellt ihren Betrieb ein und wird in Zukunft nur noch als Verpackungs- und Vertriebszentrum genutzt. Ein Großteil der Belegschaft soll entlassen werden, gab ein Vertreter der Gewerkschaft auf einer Versammlung am Mittwoch (16.10.) bekannt.

Die Leitung des Konzerns Cemex habe die Entscheidung am Tag davor telefonisch mitgeteilt, erklärte ein Gewerkschaftsvertreter gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca", inzwischen habe man sie auch schriftlich vorliegen. Unklar sei, wie viele Angestellte entlassen würden.

Das Werk bei Lloseta, das von der Inca-Autobahn aus zu sehen ist und entfernt an eine Raketenabschussbasis erinnert, war bereits in der Wirtschaftskrise ab 2007 akut von der Schließung bedroht. Unter anderem durch den verstärkten Export wurde die Schließung abgewendet. Beim letzten Besuch der MZ im Jahr 2013 wurden noch rund 350.000 Tonnen Zement pro Jahr produziert. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |