24. Oktober 2018
24.10.2018
Mallorca Zeitung

Gefängniswärter von Palma de Mallorca streiken

Die Aufseher verlangen höhere Gehälter und die Einstellung von mehr Mitarbeitern

24.10.2018 | 12:52
Die Aufseher streiken am Eingang des Gefängnisses.

Dass da mal nicht die Häftlinge in Palma de Mallorca Unfug anstellen. Die Aufseher vom Gefängnis auf der Insel sind am Mittwoch (24.10.) auf die Straße gegangen. Die Wärter streiken landesweit und fordern höhere Gehälter sowie die Einstellung von mehr Mitarbeitern.

"Wir setzen täglich unser Leben auf das Spiel", sagte die Verantwortliche des Gewerkschaftsverbandes Acaib, María Jesús. Die Mitarbeiter des Gefängnisses in Palma de Mallorca waren 2017 landesweit am häufigsten Angriffen der Insassen ausgesetzt. 62 Aufseher wurden angegriffen. "Das entspricht 25 Prozent der Belegschaft", sagt David Rodríguez vom Gewerkschaftsbund UGT. "Wir sind die hässlichen Entlein des Innenministeriums. Während der Guardia Civil und der Policía Nacional 800 Millionen Euro versprochen wurden, sehen wir keinen Cent."

80 Prozent der Belegschaft beteiligen sich am Streik. Sollten die Forderungen nicht erhört werden, wollen die Mitarbeiter ab Freitag (26.10.) fünf weitere Tage streiken. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |