03. November 2018
03.11.2018

Gefährliche Suche nach der im Meer verschwundenen Touristin

Am Mittwoch (31.10.) hat eine Welle eine Frau in Portocolom ins Wasser gerissen. Tauchgänge an dieser Stelle sind riskant

03.11.2018 | 12:15

Taucher einer Spezialeinheit der Guardia Civil suchen weiter nach der französischen Touristin, die während des Sturms am Mittwoch (31.10.) in der Bucht von S'Algar bei Portocolom von einer Welle ins Meer gerissen wurde. Das schlechte Wetter am Donnerstag hatte Tauchgänge unmöglich gemacht. Aber auch bei besseren Bedingungen müssen die Experten sehr vorsichtig vorgehen, da an dieser Stelle starke Strömungen herrschen. Nach der Frau wurde mit einem Rettungsschiff und Hubschraubern gesucht.

Die 45-Jährige war vor den Augen ihres Mannes ins Wasser gestürzt. Er hatte versucht, sie zu retten, konnte sie aber in dem aufgewühlten Wasser nicht finden. /lk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |