29. November 2018
29.11.2018
Mallorca Zeitung

Meereszugang in Drachenhöhle auf Mallorca entdeckt

Ein Forscherteam wurde bei der Aktualisierung der Karten fündig, wie der Sender IB3 berichtet

29.11.2018 | 18:01
Xisco Gràcia in der Drachenhöhle.

Ein Team der Speläologie-Gesellschaft (SEB) auf den Balearen hat in den Drachenhöhlen von Porto Cristo im Osten von Mallorca einen Zugang zum Meer entdeckt. Ein Teil des Höhlensystems sei direkt mit der Cala Murta verbunden, berichten die Forscher in einem Programm des Regionalsenders "IB3".

Die Entdeckung wurde demnach gemacht, als das Team die topografischen Informationen der Höhle aktualisierte - die letzten Karten stammen aus dem Jahr 1924. "Je weiter wir vordrangen, desto mehr Sedimente fanden wir auf dem Boden, auch Rhizome von Poseidongras", so Xisco Gràcia, Forscher und Präsident der SEB. "Das waren klare Anzeichen für die Nähe zum Meer." Auch Aale und Plastikreste fanden sich auf dem Höhlenboden.

Ausgestrahlt wurde die Information im Programm "Méteo", in Kürze soll eine Veröffentlichung in Zeitschriften der Speläologie-Gesellschaft folgen.

Die Coves del Drach in der Gemeinde Manacor - so der Name auf Mallorquinisch - sind eine der wichtigsten touristischen Attraktionen und eine von fünf für Besucher erschlossene Höhlen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |