24. Mai 2019
24.05.2019

Mehr Polizei-Patrouillen für die Playa de Palma

Die Ortspolizei von Palma de Mallorca rüstet sich für den Sommer. An den Kragen gehen soll es vor allem Hütchenspielern, Taschendieben und fliegenden Händlern in Touristenzonen

24.05.2019 | 10:13
Die Beamten der Ortspolizei in Palma de Mallorca machen im Sommer freiwillig Überstunden

Mehr Touristen, mehr Polizei: Nach dem Motto stockt die Ortspolizei von Palma de Mallorca auch in dieser Sommersaison ihre Belegschaft auf. Zwar werden für die Sommermonate keine zusätzlichen Beamten eingestellt. Die Aktiven können sich aber freiwillig melden, bezahlte Überstunden abzuleisten, damit mehr Patrouillen pro Dienstschicht im Einsatz sein können.

210 der insgesamt rund 720 einsatzfähigen Polizisten in Palma de Mallorca hätten sich bereits verbindlich dazu bereit erklärt, mehr Stunden abzuleisten als im Winter - fast ebenso viele wie im vergangenen Jahr, als 211 Beamte sich freiwillig meldeten.

Hintergrund: Deshalb fehlen auf Mallorca hunderte Ortspolizisten

Eingesetzt werden die Polizisten vor allem im Zentrum der Balearen-Hauptstadt sowie an touristisch stark frequentierten Plätzen und an der Playa de Palma. Dort soll die Sommer-Verstärkung vor allem gegen die fliegenden Händler, die Hütchenspieler und die Taschendiebe vorgehen. Man wolle aber auch verstärkt Mietwagenfirmen abstrafen, die ihren Fuhrpark illegal auf öffentlicher Straße stationieren.

Warum die Ortspolizei auf Mallorca generell in einer Krise steckt, lesen Sie hier. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |