29. August 2020
29.08.2020
Mallorca Zeitung

Café-Gast durch herabstürzende Markisen-Stange getötet

Zu dem Unglück kam es in Palmas Stadtviertel Coll d'en Rabassa

29.08.2020 | 09:42
Hier kam es zu dem Unglück.

Ein 41-Jähriger ist in Palma de Mallorca durch eine Eisenstange, die aus dem fünften Stock herabstürzte, getötet worden. Die Markisen-Halterung traf den Mann am Kopf, in kritischem Zustand wurde er ins Landeskrankenhaus Son Espases gebracht, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Dort erlag er seinen Verletzungen. 

Zu dem Unglück kam es am Donnerstagabend (27.8.) im Stadtteil Coll d'en Rabassa. Das Opfer saß zusammen mit seinem Bruder an einem Tisch im Außenbereich einer Eisdiele. Aus bislang unbekannter Ursache fiel die rund fünf Meter lange Eisenstange in die Tiefe. Der am Kopf getroffene Mann stürzte zu Boden und begann, stark zu bluten.

Die Augenzeugen verständigten nach dem ersten Schock - die Stange hätte jeden von ihnen treffen können - die Rettungssanitäter. Die Polizei leitete Ermittlungen ein. Das Opfer verstarb am Montag im Krankenhaus. Es handelt es sich um eine allseits bekannte Person, im Viertel herrschte Bestürzung über das Unglück.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |