13. Dezember 2020
13.12.2020
Mallorca Zeitung

Mallorca geht in Corona-Stufe 4

Die Balearen-Regierung will am Montag (14.12.) strengere Maßnahmen beschließen: Nur noch Versammlungen von sechs Personen und dann auch nur im Freien erlaubt. Innenräume von Restaurants müssen schließen, erneutes Rauchverbot. Vermutlich treten die Änderungen am Dienstag (15.12.) in Kraft

13.12.2020 | 09:27
Ministerpräsidentin Francina Armengol informiert per Videokonferenz über die Restriktionen.

Angesichts deutlich steigender Corona-Zahlen - am Sonntag (13.12.) wurden balearenweit 317 neue Fälle gemeldet, der höchste Wert an einem Tag seit September - sollen die Restriktionen auf Mallorca weiter verschärft werden. Berichten von "Radio Mallorca / Cadena Ser" zufolge will die Linksregierung am Montag (14.12.) für die Insel die Stufe 4 verkünden, die höchste im Fünf-Stufen-Plan der Landesregierung  (0-4).

Demnach wären nur noch Versammlungen von sechs Personen verschiedener Haushalte erlaubt und dann auch nur im Freien. Restaurants und Cafés müssten ihre Innenräume schließen, dürften also nur noch im Freien bedienen. Das Rauchverbot auf der Straße würde wieder verschärft werden. Theater und Kinos müssten die Besucherzahl weiter reduzieren. Die empfohlene Anzahl an Teilnehmern an einem Gottesdienst würde auf 15 Personen sinken. Bereits zuvor beschlossen worden ist eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr. 

Möglicherweise trifft die Balearen-Regierung sogar Maßnahmen, die über den Restriktionsplan hinausgehen. Diese könnten sich zum Beispiel auf die Höchstzahl von Kunden in den Geschäften beziehen, um Gedränge in der Vorweihnachtszeit zu vermeiden. Noch ist unklar, wann diese neue Maßnahmen in Kraft treten. Als wahrscheinliches Datum gilt Dienstag (15.12.).

Hintergrund: Das bedeuten die Stufen im Detail

Die Situation sei "besorgniserregend und gravierend", hatte Ministerpräsidentin Francina Armengol am Sonntag (13.12.) über die sozialen Netzwerke am Sonntag erklärt. "Das Virus verbreitet sich schneller, die Fälle multiplizieren sich", twitterte Armengol. Die Sozialistin appelliert, soziale Kontakte zu reduzieren sowie geschlossene Räume und Menschenansammlungen zu meiden. "Es nähert sich eine dritte Welle, es ist maximale Vorsicht geboten." 

Allein von Samstag auf Sonntag (13.12.) waren auf Mallorca 287 Neuinfektionen gezählt worden - der höchste Wert seit September. Laut einem epidemiologischen Bericht vom Freitag (11.12.) ist die Corona-Inzidenz auf der Insel binnen einer Woche um 16 Prozent gestiegen, von 235,5 auf 272,9 pro 100.000 Einwohner in den vergangenen zwei Wochen. Sorgen bereiten insbesondere die Gemeinden  LlosetaMuro und  Sóller, in den drei Gemeinden finden in diesen Tagen freiwillige Schnelltests statt, zu denen die Bevölkerung aufgerufen ist. 

Schon jetzt steht fest, dass die Restriktionen auch auf  Menorca verschärft werden - hier geht es von Stufe 2 in Stufe 3.
Auf Ibiza werden die Restriktionen hingegen etwas gelockert - die Nachbarinsel wechselt laut dem Vorschlag des balearischen Gesundheitsministeriums von Stufe 3 in Stufe 2. Auf  Ibiza sank die 14-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern laut dem jüngsten Epidemiologischen Bericht vom Freitag (11.12.) von 189 auf 147 Fälle. Auf  Menorca dagegen stieg sie innerhalb von einer Woche von 95,3 auf 142. 

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen auf den Balearen

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |