04. Februar 2021
04.02.2021
Mallorca Zeitung

Corona-Maßnahme: Besuchsverbot im Gefängnis auf Mallorca

Auch die Freigänge wurden den Insassen gestrichen

04.02.2021 | 12:15
Ins Gefängnis kommt derzeit keiner rein oder raus.

Wegen der weiterhin kritischen Corona-Lage auf Mallorca hat die Leitung des Gefängnisses von Palma am Mittwoch (3.2.) beschlossen, die Maßnahmen zu verschärfen. In den kommenden 15 Tagen darf kein Besuch mehr ins Gefängnis kommen.

Auch die Mitarbeiter sozialen Verbände, die die Inhaftierten betreuen, dürfen nicht in die Haftanstalt. Freigänge sind vorerst komplett gestrichen. Um den Insassen den Kontakt zu den Familien zu ermöglichen, wird die erlaubte Anzahl an Videoanrufen erhöht.

Bislang hat sich offiziell keiner der rund tausend Insassen angesteckt. Und dabei soll es auch bleiben. Schon zuvor waren die Regeln streng. Besuche fanden nur mit einer Glasscheibe in der Mitte statt. Nach einem Freigang kamen die Gefangenen in Quarantäne.  /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |