29. August 2013
29.08.2013

Verletzt aufgefundener Mönchsgeier wieder in Freiheit

Das Jungtier war in Cala Sant Vicenç aus seinem Nest gestürzt

02.09.2013 | 09:32
Das Jungtier kurz vor seiner Freilassung.

Der etwa vier Monate alte Mönchsgeier, der Mitte August in Cala Sant Vicenç an der Nordostküste von Mallorca aus seinem Nest gefallen war und sich dabei eine leichte Verletzung an einer Klaue zugezogen hatte, befindet sich seit Mittwoch (28.8.) wieder in seinem natürlichen Lebensraum. In der Zwischenzeit hatten Mitglieder der Stiftung zur Rettung der Mönchsgeier sowie Angestellte verschiedener Naturschutzbehörden das Tier versorgt und es von sechs Kilo auf acht Kilo aufgepäppelt.

Außerdem wurden an den beiden Klauen des Mönchsgeiers Ringe angebracht, an seiner Schwanzfeder ein Ortungssender, und es wurden einige Federn gebleicht, um den Vogel später wiederzufinden. Danach setzten ihn die Umweltschützer wieder in seinem natürlichen Lebensraum aus und hoffen nun, dass ihn seine Eltern möglichst schnell finden. Denn noch müsse er viel von ihnen lernen, sagte Juan José Sánchez von der Stiftung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |