07. Februar 2016
07.02.2016

Delfin-Kadaver an der Playa de Palma geborgen

Das Tier war vermutlich in Folge einer Hai-Attacke gestorben

11.02.2016 | 10:04
Der tote Delfin wird geborgen.

An der Playa de Palma ist am Sonntag (7.2.) ein toter Delfin geborgen worden. Er war offenbar in Folge einer Hai-Attacke zu Tode gekommen.

Kitesurfer hatten den im Meer vor Mallorca treibenden Kadaver entdeckt, wie die Zeitung "Última Hora" berichtet. Sie brachten das rund drei Meter lange Exemplar an die Küste und verständigten die Guardia Civil. Einsatzkräfte von Polizei und Zivilschutz erschienen vor Ort, zudem wurde ein Biologe des Palma Aquarium alarmiert.

Dieser stellte fest, dass das Tier bereits seit mehreren Tagen tot war. Verletzungen am Rücken wurden auf Bisse eines Hais zurückgeführt. Der Delfin war wohl nicht sofort gestorben, sondern zunächst bewegungsunfähig und schließlich verendet.

Der Kadaver wurde noch am Nachmittag geborgen. Der Fund hatte das Interesse zahlreicher Passanten geweckt, die sich an am Strand versammelten. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |