24. Mai 2017
24.05.2017
40 Años

Polizei findet zwei Damhirsche im Bauschutt bei Inca auf Mallorca

Die Guardia Civil untersucht, wer die Tiere auf diese Weise illegal entsorgte

24.05.2017 | 10:11
Die verwesten Hirschkadaver waren bereits voller Maden.

Die Kadaver von zwei Damhirschen haben Müllmänner aus Inca im Bauschutt entdeckt. Der Fund der bereits stark verwesten und stinkenden Tierleichen ereignete sich am Dienstagvormittag (23.5.) in einem der Schuttsäcke auf einem Feldweg in der Nähe von Inca im Inselinnern von Mallorca. Die Müllabfuhr verständigte die Ortspolizei, die wiederum die Guardia Civil einschaltete.

Die Polizei ermittelt nun, wer sich auf diese Weise der Tierkadaver entledigt hat. Keiner der Nachbarn konnte zunächst Hinweise geben. Die Haltung von Damhirschen ist auf Mallorca nicht grundsätzlich illegal, muss aber speziell angemeldet und genehmigt werden. Die Entsorgung im Bauschutt ist eindeutig verboten. Der Umweltsprecher im Rathaus Inca, Àngel Garcia, sagte: "Wir sind nicht nur wegen der Entsorgung in einem Müllsack besorgt, sondern auch wegen eines möglichen Falls von Tierquälerei." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |