12. September 2017
12.09.2017
40 Años

Asiatische Hornissen jenseits der Serra de Tramuntana entdeckt

Ein Nest wurde in Biniamar gefunden. In Santa Maria del Camí attackierten die eingeschleppten Insekten Honigbienen

14.09.2017 | 12:41
Gefahr für Bienen: die Asiatische Hornisse.
Die Asiatische Hornisse auf Mallorca

Die Asiatische Hornisse breitet sich auf Mallorca immer weiter aus. Erstmals wurden Exemplare außerhalb der Serra de Tramuntana aufgespürt, nämlich in Biniamar und Santa Maria del Camí. In letzterem Ort gestaltete sich die Entdeckung unter fast dramatischen Umständen: Als am Donnerstag (7.9.) einige Bienennester verlagert worden seien, um die Bestäubung von Blüten von Johannisbrotbäumen zu fördern, seien die Insekten von den Hornissen der Unterart Vespa Velutina "attackiert" worden, äußerte der Bienenzüchter Pau Queralt. Die Hornissen verspeisen die honigproduzierenden Insekten.

Joan Mayol von der Artenschutzabteilung der balearischen Landesregierung bestätigte die Entdeckung eines Nestes in Biniamar und fügte hinzu, dass dieses in einigen Tagen entfernt werde.

Erstmals waren Exemplare der asiatischen Hornisse vor zwei Jahren im Raum Sóller aufgespürt worden. Danach wurden weitere Nester gefunden, zuletzt im vergangenen Juli ebenfalls im Tal von Sóller.

Mar Leza, Insektenspezialistin an der Balearen-Universität, forderte die Menschen auf Mallorca auf, verdächtige Nester sofort zu melden, um eine weitere Ausbreitung der Hornissen zu verhindern. Sie sollen die Notrufnummer 112 anrufen oder oder ihre Beobachtungen online melden. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |