11. April 2018
11.04.2018

In Sóller auf Mallorca macht ein Unbekannter mit Fallen Jagd auf Katzen

Mindestens drei Tiere erlitten Amputationen. Eine Katze musste eingeschläfert werden

11.04.2018 | 08:02
Eine der Katzen, die durch eine Falle verletzt wurde.

Ein Unbekannter macht mit Fallen in Port de Sóller auf Mallorca Jagd auf Straßenkatzen. Das Rathaus Sóller hat Anzeige erstattet, nachdem mindestens eine Katze wegen ihrer schweren Verletzungen eingeschläfert werden musste. Weitere Tiere erlitten die Amputation oder Teilamputation ihrer Läufen.

Der Umweltdezernent der Stadt Sóller, Josep Lluís Puig, erstattete bei der Guardia Civil auf Mallorca Anzeige wegen Tierquälerei. Die Fallen wurden in der Urbanisation Es Través entdeckt zwischen den Straßen Carrer Bunyola und Carrer Alaró. Das Rathaus vermutet, dass ein Anwohner der Siedlung bereits mehrere Katzen der von den Behörden kontrollierten Katzenkolonien gefangen hat.

Lluís Puig wies darauf hin, dass es sich nicht nur um eine Straftat wegen Tierquälerei handelt. Durch die Fallen könnten auch spielende Kinder gefährlich verletzt werden.

Immer wieder kommt es auf Mallorca vor, dass Straßenkatzen vergiftet, erschossen oder durch Fallen getötet werden. Erst vergangene Woche fanden Tierschützer in Pollença verletzte Katzen, auf die ein Unbekannter mit einem Luftgewehr geschossen hatte. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |