Brexit: Die Folgen für Mallorcas Immobilienmarkt

Währungsverluste, bürokratische Hürden: für die Briten wird Wohnen unter Palmen schwieriger. Profitieren könnten deutsche Käufer

10.08.2016 | 11:34
Wenn Briten das Portemonnaie zum Kauf zücken, müssen sie nun mehr Pfund auf den Tisch blättern.
Wenn Briten das Portemonnaie zum Kauf zücken, müssen sie nun mehr Pfund auf den Tisch blättern.
Brexit: Die Folgen für Mallorcas Immobilienmarkt
Brexit: Die Folgen für Mallorcas Immobilienmarkt

Erstmal etwas Zahlenwerk: Jeder dritte Immobilienkauf auf Mallorca/ Balearen wurde in den vergangenen Jahren von Ausländern getätigt. An erster Stelle: die Deutschen. An zweiter Stelle folgten beständig die Briten mit einem Anteil von etwa 20 Prozent. Die Top-Fünf-Nationen 2015 laut der Vereinigung von Grundbuchführern (Colegio de Registradores) waren

Deutschland (33,91 Prozent)
Großbritannien (22,24)
Schweden (5,83)
Frankreich (5,59)
und Italien (4,43) 

Der Durchschnittspreis der erworbenen Immobilien lag laut Finanzverwaltung im vergangenen Jahr bei 390.000 Euro. Der Anteil von ausländischen Immobilien-käufern, die 500.000 Euro und mehr hinblätterten, machte dabei allerdings nur rund 16 Prozent aus, so die Statistik des Colegio de Registradores. Der gern beschworene „High-End-Kunde", der auch in Krisenzeiten die Millionen so unbeschwert verteilt wie der Kölner Karnevalist das Konfetti, ist also eher die Ausnahme.

Briten-Nachfrage für Immobilien wird einbrechen

Die Briten auf Mallorca kaufen Immobilien überwiegend in der Preislage unter 300.000 Euro, im „Einstiegssegment", wie es bei Maklern heißt. Diese Käufergruppe ist zumeist besonders labil, wenn sich die Kalkulationsgrundlagen ändern. Denn typischerweise haben solche Kunden spitz gerechnet, um sich den Traum vom Leben im Süden zu ermöglichen.

Der Brexit-Beschluss wird die Nachfrage dieser Käufergruppe bremsen, vielleicht sogar stoppen. Denn: Der Absturz des britischen Pfunds macht den Immobilienkauf in Euro teurer. Im Vergleich zum Sommer vergangenen Jahres hat das Pfund zum Euro gut 15 Prozent an Wert verloren. Bank-Analysten halten in den kommenden Monaten weitere Verluste für wahrscheinlich.

Banken werden voraussichtlich bei Finanzierungen für Briten nun sehr zurückhaltend sein, da sich die Bonität der Kunden bei einem Konjunktureinbruch in England als Folge des Brexits sehr schnell verschlechtern könnte. Hinzu kommt: Britische Immobilieneigentümer auf Mallorca mit noch laufender Finanzierung in Euro müssen wegen des Pfund-Verlustes höhere Raten aufbringen, wenn sie Einkünfte wie zum Beispiel die Rente in Pfund erhalten. Einige werden wie schon während der Pfund-Krise 2009 verkaufen, sollte das Pfund zum Euro weiter nachgeben.

Viel schwerer als der Pfund-Kurs wiegt aber die Unsicherheit, welche bürokratischen Hürden die Engländer als Nicht-EU-Bürger nehmen müssen, wenn sie nach einem Brexit auf Mallorca ganz oder teilweise leben wollen. Bislang ist es mit der Ferienimmobilie in Costa d´en Blanes fast so einfach wie mit der in Bournemouth. Doch mit der Freizügigkeit in der EU wäre es mit dem Austritt vorbei. Die Engländer hätten dann einen Status wie ein Russe oder ein Chinese auf Mallorca. Selbst beim High-End-Kunden ist irgendwann der Spaß zu Ende, wenn er vor jeder Reise zum Domizil auf Mallorca erst mal ein Visum beantragen muss.

Goldenes Visum nur für reiche Immobilienkäufer

Das 2014 in Spanien eigentlich vor allem für Russen eingeführte „Goldene Visum" mit der Möglichkeit einer dauernden Aufenthaltserlaubnis könnte für die reichen Briten zur Option werden –  es setzt einen Immobilienerwerb im Wert von mindestens 500.000 Euro voraus. Aber diese Käufergruppe macht eben nur einen kleinen Anteil aus.

Die britische Immobiliennachfrage im Ferienimmobilien-Segment bis etwa 300.000 Euro dürfte deswegen in den kommenden Monaten einbrechen – und deutsche Immobilienkäufer werden umworben werden wie nie zuvor. Ein Comeback des Käufermarktes in diesem Segment ist wahrscheinlich, vor allem in typischen Briten-Gegenden. Der Begriff Briten-Rabatt könnte eine ganz neue Bedeutung bekommen. Was denken Sie? Schreiben Sie an immolistmallorca@gmail.com.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

 

Mallorca-Immobilien im Video

 

 



Immobilienmakler auf Mallorca

Sie möchten bei einem Immobilienmakler direkt nach Immobilien auf Mallorca suchen? Sehen Sie hier eine Auswahl an renommierten Maklern, die eine Vielzahl an Immobilien bieten können, sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Finca oder auch ein Grundstück zum Bauen, wenn Sie einen Neubau auf der Insel vorziehen.





Service rund um den Hauskauf auf Mallorca

Egal, ob vor oder nach dem Hauskauf auf Mallorca: Dienstleister werden immer benötigt, sei es ein Rechtsanwalt, der sich auf Mallorca auskennt, oder Handwerker, die sich um die Heizung kümmern oder gerade gekaufte Immobilie renovieren. Hier finden Sie einige Unternehmen aus dem Bereich Immobilien.





Neue Immolists per E-Mail

Die "10 teuersten Villen", "8 Fincas direkt am Goldfplatz", "5 Penthäuser mit Blick auf den Hafen" oder "10 Immobilien für unter 250.000 Euro": Lassen Sie sich überraschen, was die Redaktion sich an Themen überlegt und was sie aus dem riesigen Angebot an Immobilien Mallorca passend zu dem Thema herauspickt. Wenn Sie über neue Immolists Mallorca per Mail informiert werden möchten, dann können Sie sich hier in den kostenlosen Newsletter-Service eintragen.



Immobilien-Datenbank zum Download

Sie wollen einen besonders schnellen Überblick über Immobilienangebote auf Mallorca? Die Finanzexperten der Agentur FINTEXT, Kooperationspartner der Mallorca Zeitung, aktualisieren monatlich eine Datenbank mit mehr als 7.000 Objekten. Einen Ausschnitt davon können Sie als Excel-Datei derzeit kostenlos downloaden.
 

MZ Immolist Beispiel


Immobilien-Standorte auf Mallorca
Wie lebt es sich in Port d'Andratx, welche Vorzüge hat eine Immobilie in Santa Ponça? Auf der interaktiven Immobilienkarte Mallorca finden Sie Infos und Videos zu den beliebtesten Orten auf Mallorca.
 

MZ Immolist Beispiel


Mallorca-Immobilienfinanzierung

Wer seine Mallorca-Immobilie finanzieren will, muss das in der Regel mit einer spanischen Bank tun, die sich auf dem Immobilienmarkt Mallorcas auskennt. Die Finanzierung erfolgt meist flexibel mit einem Prozentsatz über dem Libor. Für den konkreten Zinssatz spielt unter anderem eine Rolle: Kaufpreis, Beleihungshöhe, Alter des Kreditnehmers sowie die Art der Nutzung, etwa als Ferienwohnung. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie in einem Fachbeitrag des Finanzexperten Andreas Kunze.


Immobilienpreise auf Mallorca

Was eine Wohnung, eine Finca oder eine Villa auf Mallorca kostet, hängt neben der Größe vor allem von der Lage und der Ausstattung ab. Deshalb sind die Preise schwer zu vergleichen - eine Finca mit Meerblick kostet in der Regel deutlich mehr als eine Finca daneben, wo der Meerblick verbaut wurde. Aktuelle Statistiken und Studien zu den Immobilienpreisen Mallorca finden Sie im Download-Center des Immobilienressorts (unterhalb von Immobilien-Typologie Mallorca).


Immobilien

Tatort Finca: Wenn Steuern nicht richtg gezahlt werden

Tatort Finca: Wenn Steuern nicht richtg gezahlt werden

Wie der Traum von einer Ferienimmobilie auf Mallorca zu einer strafbaren Handlung führen kann

Ex-Fußballer Pliquett macht jetzt in Immobilien

Ex-Fußballer Pliquett macht jetzt in Immobilien

Der Torhüter kam vergangene Saison nach Mallorca, um bei Atlético Baleares zu spielen. Jetzt hat...

Immobilienrecht: Nießbrauch - fast wie Eigentum

Immobilienrecht: Nießbrauch - fast wie Eigentum

So funktioniert in Spanien der „usufructo" – und so kann man damit Steuern sparen ...

Mallorca-Landkarte: Die beliebtesten Immobilien-Standorte im Überblick

Hier können Sie sich multimedial über die bei Deutschen besonders beliebten Lagen informieren....

Palma will Bausünden in Molinar verhindern

Palma will Bausünden in Molinar verhindern

Neubauten sollen nur noch nach strenger Stil-Prüfung genehmigt werden

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |