Tarifverhandlung im Hotelsektor schwappt in Hauptsaison

Die Gewerkschaften wollen zunächst den Generalstreik am 29. März vorbereiten

14.03.2012 | 11:35

Die Gewerkschaften auf Mallorca haben die Tarifverhandlungen für die Tourismus- wie auch die Einzelhandelsbranche auf Mitte April vertagt. Zunächst müsse man den Generalstreik am 29. März vorbereiten, heißt es zur Begründung, weitere Verhandlungen seien erst nach den Osterfeiertagen möglich. Die Arbeitgeberverbände dagegen befürchten, dass die Gewerkschaften eventuelle Streiks auf die Zeit der touristischen Hauptsaison verschieben wollen. Schon die Ankündigung eines Streiks führe zu Imageverlusten, heißt es in der Branche, in dieser Saison stehe viel auf dem Spiel.

Die Tarifverhandlungen betreffen 142.000 Mitarbeiter auf den Balearen und somit jeden vierten Arbeitnehmer. Die Arbeitgeber fordern eine Nullrunde und weniger Ferientage.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |