Pläne für Supermarkt in Sóller gescheitert

Die Einzelhändler im Ort hatten gegen die Ansiedlung heftig protestiert

24.12.2014 | 15:07
Grundstück, das verpachtet werden sollte.
Grundstück, das verpachtet werden sollte.

Die Pläne der Gemeinde Sóller im Norden von Mallorca, einen großen Supermarkt in dem Ort anzusiedeln, sind vorerst gescheitert. Eine öffentliche Ausschreibung für die Verpachtung eines kommunalen Grundstücks ging ergebnislos zu Ende, wie es am Dienstag (23.12.) im Rathaus von Sóller hieß. Zwar ging ein Antrag ein, doch enthält dieser laut Gemeinde Formfehler. Der Antrag stammt zudem von einer Supermarktkette, die bereits im Ort eine Filiale betreibt.

Über die Supermarktpläne war in Sóller kontrovers diskutiert worden. Während die regierende Volkspartei (PP) argumentierte, dass die Einwohner bislang für ihre Einkäufe auf die Fahrt nach Palma angewiesen seien, protestierten die Betreiber kleiner Läden gegen die drohende Konkurrenz.

Die Gemeinde hatte sich zudem wichtige Einnahmen von der Konzessionsvergabe erhofft - 750.000 Euro zum Zeitpunkt des Vertragsbeginns sowie eine zusätzliche Gebühr während der Vertragslaufzeit.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |