Website soll Flüchtlingshilfe auf der Insel koordinieren

Der Inselrat von Mallorca hat eine Seite vorbereitet, auf der sich Privatleute, Gemeinden sowie Gruppen und Vereine melden können

19.09.2015 | 17:39

Der Inselrat von Mallorca hat eine Website vorbereitet, um die Flüchtlingshilfe zu koordinieren. Auf der Seite können sich Privatpersonen, aber auch Gemeinden sowie Gruppen und Vereine eintragen und in einem Formular Angaben über die Art ihres Hilfsangebots machen. Das Portal soll eine "Brücke zwischen solidarischen Bürgern Mallorcas und vor Krieg und islamistischem Terror fliehenden Familien, die auf der Insel Zuflucht suchen" sein, teilte der Inselrat am Freitag (18.9.) mit. Damit die Website online gehen kann, soll am Montag die Balearenregierung ihre Zustimmung geben.

Ebenfalls am Freitag fand ein erneutes Treffen der Bürgerinitiative "Mallorca terra d'acollida" (Zufluchtsort Mallorca) statt. Dabei versammelten sich mehrere hundert Bürger, die den Flüchtlingen Hilfe anbieten wollen. Man sei derzeit dabei, Arbeitsgruppen zu gründen, um dann, wenn die Flüchtlinge auf Mallorca ankommen, den Gemeinden unter die Arme greifen zu können, teilten die Verantwortlichen mit. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |