Touristensteuer: Jetzt gibt es ein Datum für die Verabschiedung

Obwohl man sich in zehn Prozent der fraglichen Punkte nach wie vor zofft, soll die Abgabe kommende Woche beschlossen werden

16.03.2016 | 09:16
Abtauchen hilft nicht - jeder Urlauber soll zahlen.

Tarife: So viel soll es kosten

  • Fünf-Sterne- und Vier-Sterne-Superior-Hotels: 2 Euro (Nebensaison 1 Euro)
  • Vier-Sterne- und Drei-Sterne-Superior-Hotels: 1,50 Euro (Nebensaison 0,75 Euro)
  • Ein- bis Drei-Sterne-Hotels: 1 Euro (Nebensaison 0,50 Euro)
  • Ferienapartments (vier Schlüssel): 2 Euro (Nebensaison 1 Euro)
  • Ferienapartments (drei Schlüssel Superior): 1,50 Euro (Nebensaison: 0,75 Euro)
  • Ferienapartments (ein bis drei Schlüssel): 1 Euro (Nebensaison: 0,50 Euro)
  • An Urlauber vermietete Privatwohnungen und Fincas: 1 Euro (Nebensaison: 0,50 Euro)
  • Landhotels: 1 Euro (Nebensaison: 0,50 Euro)
  • Hostals, Pensionen und Campingplätze: 0,50 Euro (Nebensaison: 0,25 Euro)
  • Herbergen: 0,50 Euro (Nebensaison: 0,25 Euro)
  • Kreuzfahrtschiffe: 1 Euro (Nebensaison: 0,50 Euro)

Es gibt zwar noch einige Unklarheiten, aber die Marschroute ist immerhin klar: Die von der Linksregierung ab 1. Juni geplante Urlaubersteuer soll am 22. März im Balearen-Parlament verabschiedet werden. Més-Sprecher David Abril zufolge könne man sich weiterhin nicht einigen, wie die mit der Steuer erzielten Einnahmen auf die vier Baleareninseln verteilt und inwieweit damit soziale Belange finanziert werden sollen. "Dennoch hat keiner die Absicht, die Steuer in Gefahr zu bringen", beteuerte der Més-Abgeordnete Antoni Reus.

Laut Pilar Costa, der Sprecherin der Sozialisten, sei man sich in mehr als 90 Prozent der Fragen rund um die Ecotasa einig. Es sei deshalb absurd, den Beschluss infrage zu stellen, so die PSOE-Vertreterin. In der Parlamentsrunde am Dienstag (15.3.) wolle man dem Gesetzesentwurf den letzten Schliff verpassen, damit er in der darauffolgenden Woche verabschiedet und die Steuer ab dem Sommer erhoben werden kann.

Zuletzt hatten Unstimmigkeiten zwischen der Linksregierung bestehend aus Més und PSOE und der Protestpartei Podemos, auf deren Stimmen die Regierung beim Verabschieden der Touristensteuer angewiesen ist, für Wirbel gesorgt. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Drei Verletzte nach Brand in Hotel in Santa Ponça

Drei Verletzte nach Brand in Hotel in Santa Ponça

Das Feuer war in der Nacht auf Freitag (13.10.) ausgebrochen

Escorca fürchtet um Strand von Sa Calobra

Escorca fürchtet um Strand von Sa Calobra

Die Wellen hätten in den vergangenen Jahren große Teile der Küste weggespült. Es bestehe Gefahr...

Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Ab dem 23. Oktober sollen hier rund 12.000 VW-Mitarbeiter den neuen SUV-Golf kennenlernen

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Der im April 2016 in Palma festgenommene Mann handelte im Glauben, dem spanischen Geheimdienst zu...

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |