Cala Varques: Inspektionen am Naturstrand

Die Polizei nahm die Personalien von 55 Campern auf und schloss ein illegales Chiringuito

28.08.2016 | 10:48
Cala Varques.

Mitarbeiter des balearischen Umweltministeriums sowie Polizeibeamte haben am Strand von Cala Varques an der Ostküste von Mallorca eine illegale Strandbude geschlossen und die Personalien von 55 Strandbesuchern aufgenommen, die dort illegal gezeltet haben sollen.

Die Operation fand Mitte August statt, wie es in einer Pressemitteilung der balearischen Landesregierung vom Montag (22.8.) heißt. Bei der gemeinsamen Aktion seien 14 Beamte der Guardia Civil, sechs Beamte der Nationalpolizei, zwei der Ortspolizei sowie drei Angestellte des Ministeriums beteiligt gewesen. Die Ortspolizei verteilte unterdessen auch zahlreiche Knöllchen an die Fahrzeughalter, die ihren Pkw im Parkverbot am Zufahrtsweg abgestellt hatten.

Der Naturstrand Cala Varques galt einst als Geheimtipp und zieht Aussteiger wie Lebenskünstler magisch an. Inzwischen ist der Strand jedoch überlaufen, und die Gemeinde Manacor sucht nach einem Weg, um den Ansturm sowie das Parkchaos unter Kontrolle zu bekommen.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |