350 Chinesen bekommen neuen Pass

Der chinesische Generalkonsul in Madrid kommt zum Festakt nach Mallorca

15.06.2017 | 12:54
Neue Personalausweise für 350 Chinesen in Palma.

5.196 Chinesen lebten am 1. Januar dieses Jahres auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln, was einem Anteil von etwa fünf Prozent an der Gesamtbevölkerung ausmacht. 350 von ihnen bekommen am Donnerstag (16.6.) in Palmas Einwandererviertel Pere Garau einen neuen Personalausweis ausgehändigt. Der Überbringer ist der chinesische Generalkonsul in Madrid, Zhu Jian. Er reiste nach Palma, um mehr über den Alltag seiner Landsleute auf den Balearen zu erfahren.

Laut der Asociación China de las Islas Baleares (Achinib) ist die überwiegende Mehrheit der Chinesen auf den Inseln im Restaurantgewerbe oder im Handel tätig. Immer mehr junge Menschen würden inzwischen aber auch andere Berufe ergreifen, heißt es. Die Beziehungen zwischen den Balearen und China werden seit einigen Jahren intensiviert, unter anderem gibt es eine Partnerschaft der Stadt Palma mit der Metropole Nanjing.  /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |