Verdacht auf Hitzschlag: Cala d´Or trauert um Hotelangestellten

Der 17-Jährige war bereits am Mittwoch (2.8.) zusammengebrochen

04.08.2017 | 12:50

Nach dem Tod eines jungen Mannes aus Cala d'Or, der bei der Arbeit in einem Hotel zusammengebrochen und verstorben war, hat die Gemeinde Santanyí im Südosten von Mallorca beschlossen, an zwei Tagen die Sommer-Fiestas Santa Maria del Mar ausfallen zu lassen. Erst am Samstag sollen sie dann wie geplant fortgesetzt werden.

Zu dem Zusammenbruch war es bereits am Mittwoch (2.8.) gekommen, als der 17-Jährige im Technikraum des hoteleigenen Schwimmbads in Cala Egos arbeitete. Die Notfallsanitäter konnten nur noch seinen Tod feststellen. Auch wenn das Ergebnis der Autopsie noch aussteht, könnte der junge Mann nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" an einem Hitzschlag in Folge der Rekordtemperaturen auf Mallorca und den Arbeitsbedingungen im Technikraum gestorben sein.

Die anhaltende Hitze auf Mallorca, die bereits mehrere Rekorde gebrochen hat, bereitet zunehmend Probleme. So entschied der Stadtrat von Inca, das vierte Stockwerk des Rathauses zu schließen, nachdem in dem Gebäude die Klimaanlage ausgefallen ist. Die Mitarbeiter sollen zudem alle 40 Minuten eine zusätzliche Pause einlegen. Der Stromversorger Endesa meldete am Donnerstag den vierten Tag in Folge einen neuen Rekord beim Stromverbrauch in Folge der eingesetzten Klimaanlagen.  /ff

Wetter: Vorhersage für Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |