Tödlicher Unfall am Ort der Tragödie

Ein Motorradfahrer stirbt, eine Mitfahrerin überlebt am Dienstagmittag (8.8.) schwerverletzt. An derselben Stelle in der Nähe von Son Serra de Marina kam vergangenes Jahr eine vierköpfige deutsche Familie ums Leben

09.08.2017 | 10:22
Hier kam es zu dem Unfall.

Bei einem Verkehrsunfall bei Son Serra de Marina im Nordosten von Mallorca ist am Dienstag (8.8.) ein 59-jähriger Mann aus Palma de Mallorca ums Leben gekommen, nachdem er mit seinem Motorrad auf einen stehen gebliebenen Transporter auffuhr. Seine auf dem Rücksitz mitfahrende 58-jährige Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Der Unfall ereignete sich gegen Mittag auf der Landstraße zwischen Artà und Port d'Alcúdia just auf der Höhe des Rancho Grande Park, wo bereits im vergangenen Jahr bei einem tragischen Unfall eine vierköpfige deutsche Familie ums Leben gekommen war. Nach ersten Angaben in der mallorquinischen Lokalpresse wollte der Fahrer des Transporters, der Richtung Artà unterwegs war, in den Park abbiegen. Der Motorradfahrer hinter ihm bremste scharf und verlor die Kontrolle über seine Maschine, die daraufhin den Lieferwagen von hinten rammte.

Ein Ärzte-Ehepaar aus Deutschland wurde Zeuge des schweren Unfalls. Die beiden Kardiologen kämpften mit Erste-Hilfe-Maßnahmen um das Leben des Motorradfahrers, konnten ihn aber nicht retten. Er verstarb am Unfallort. Die 58-jährige Mitfahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Landstraße wurde für den Verkehr gesperrt.

Mit diesem weiteren tödlichen Unfall erhöht sich die Zahl der Verkehrstoten in diesem Jahr auf den Balearen auf 33. Etwa jedes dritte Todesopfer verunglückte auf dem Motorrad.   /ff  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |