Weiteres Flüchtlingsboot vor Mallorca: Polizei stoppt 17 mutmaßlich illegale Einwanderer

Das Boot wurde in der Nacht auf Mittwoch (11.10.) vor Cabrera entdeckt

11.10.2017 | 11:30
Archivbild eines der im September entdeckten Flüchtlingsboote.

Ein mit 17 Personen besetztes Flüchtlingsboot hat die Guardia Civil am Mittwoch (11.10.) südlich von Mallorca abgefangen. Das Boot wurde gegen 2 Uhr zwei Meilen südlich der vorgelagerten Insel Cabrera entdeckt. Die mutmaßlich illegalen Einwanderer wurden vorläufig festgenommen und der Nationalpolizei übergeben.

Ersten Ermittlungen zufolge stammen die Insassen des Boots aus Algerien. Die Polizisten schleppten das Boot zum Hafen von Porto Pí ab. An Land prüfte zunächst die Guardia Civil die Identität der Festgenommenen.

Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Zahl der nach Mallorca kommenden Flüchtlingsboote 2017 sprunghaft angestiegen. Allein Ende September emittelte die Guardia Civil innerhalb von zwei Tagen zu vier Booten. 2016 wurden das ganze Jahr über nur drei Boote entdeckt.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |