SPANIEN

Hunderttausende demonstrieren für die Einheit Spaniens in Barcelona

Auch führende Politiker wie Ciudadanos-Chef Albert Rivera nahmen am Sonntag (29.10.) an der Kundgebung teil

30.10.2017 | 12:52
Blick auf die Demonstration in Barcelona.

In Barcelona sind am Sonntag (29.10.) mehrere Hunderttausend mit spanischen und katalanischen Flaggen bewehrte Befürworter der Einheit Spaniens auf die Straße gegangen. Die Demonstration fand unter dem Motto "Wir alle sind Katalonien" statt. Die ersten Menschen waren gegen 11.30 Uhr auf den Paseo de Gràcia geströmt. Die Kundgebung war von der antiseparatistischen Vereinigung Societat Civil Catalana organisiert worden.

Führende Politiker der in Madrid regierenden Volkapartei PP, der rechtsliberalen Partei Ciudadanos und der Sozialisten nahmen an der Demonstration teil, darunter Ciudadanos-Chef Albert Rivera, PP-Regionalchef Xavier Albiol und die aus Katalonien stammende spanische Gesundheitsministerin Dolors Montserrat.

Bereits am Samstag hatten mehrere Tausend Menschen in Madrid friedlich für die Einheit des Landes demonstriert. In die Fahnen Spaniens gehüllt oder fahnenschwenkend riefen sie "Es lebe Spanien" aber auch "Es lebe Katalonien". Die Kundgebung fand auf dem zentralen Plaza Colón statt. Viele hatten erst am Morgen im Radio von der spontan angesetzten Kundgebung gehört.

Der von Madrid abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemeont hatte unterdessen am Samstag die Entscheidung der Zentralregierung ignoriert, in seiner Heimatstadt Gerona eine öffentliche Rede gehalten und die Katalanen zum friedlichen Widerstand gegen die Anwendung des Verfassungsartikels 155 durch Madrid aufgerufen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Francisco Borrás.
Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |