Demo für Erhalt des Hundestrands Es Carnatge

Rund 50 Tierhalter protestierten am Sonntag (22.2.) gegen Pläne, die Auslauffläche zu verkleinern

24.02.2015 | 17:14
Tierhalter und ihre Vierbeiner protestierten am Sonntag (22.2.) am Hundestrand Es Carnatge

In Palma de Mallorca haben am Sonntag (22.2.) rund 50 Personen für den Erhalt des Hundestrandes Es Carnatge am östlichen Meeresufer der Inselhauptstadt demonstriert. Dort dürfen die Vierbeiner seit 2013 auch ohne Leine am Strand laufen, was an den restlichen Stränden des Stadtgebiets untersagt ist.

Der vom Tierschutzdachverband Baldea organisierten Demonstration vorausgegangen war eine Stadtratsitzung am Donnerstag (19.2.), in der über die Zukunft des Hundestrandes entschieden werden sollte. Dabei gab der Vorsitzende der Stadtreinigung von Palma bekannt, dass die Emaya-Mitarbeiter an besagtem Küstenabschnitt an nur einem Tag 400 Hundehaufen aufgesammelt hätten.

Zudem kamen Sachbearbeiter der Stadt zu dem Schluss, dass die Präsenz der Hunde eine seltene und vom Aussterben bedrohte Strandpflanze gefährde: Seitdem die Vierbeiner auf dem Gelände frei herumlaufen dürfen, sei die Dünenpflanze Otanthus maritiums (zu Deutsch: Ohrpflanze) von dort verschwunden.

Wie die zuständige Stadträtin Rosa Llobera nach der Protestaktion am Sonntag erklärte, solle nur ein kleiner Teil von Es Carnatge wieder für Hunde gesperrt werden, um die Wiederanpflanzung der Otanthus martitimus nicht zu gefährden.

Ana Aranda von der Tierschutzorganisation Baldea beschuldigte die Stadtverwaltung, mit einer "Verleumdungskampagne" alle in Es Carnatge erreichten Erfolge zu Nichte machen zu wollen. Die Zahl von 400 Hundehaufen pro Tag sei "absurd", der Strand sei so sauber wie nie, da die Mehrheit der Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Tiere beseitigten.  /lex

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Im Winter ist die Saison für die Überlebenskünstler, die als Delikatesse gelten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |