Palma erlaubt Hunde in Bussen an die Playa und zum Airport

In diesen sechs Stadtbuslinien dürfen Haustiere jetzt mitfahren

19.11.2015 | 09:27
Etappensieg für die Tierschutzdachvereinigung Baldea.

Die Arbeit der Tierschützer von Baldea auf Mallorca trägt Früchte: Die städtischen Verkehrsbetriebe in Palma de Mallorca (EMT) erlauben die Mitnahme von Hunden in weiteren Buslinien. Ab Montag (16.11.) kommen die Linien 1 (Hafen-Flughafen), 3 (Pont d'Inca-Illetes), 15 (Platja de Palma) und 21 (Playa de Palma-Flughafen) hinzu. Das hat Verkehrsdezernent Joan Ferrer angekündigt.

Man habe sich ein Beispiel an anderen Städten wie London, Berlin oder Stockholm genommen, so Ferrer - spanienweit sei man mit der Initiative jedoch ein Vorreiter. Die Ausweitung sei zunächst eine Versuchsphase - man wolle sehen, wie die Fahrgäste in den vor allem von Urlaubern genutzten Buslinien während der Nebensaison auf die Initiative reagierten. Schritt für Schritt wolle man Hunde dann in allen Linien zulassen. Bislang gilt die Regelung in den Linien 20 (Sant Agustí-Son Espases), 30 (Sant Joan de Deu) und 2 (Zentrum).

"Auch wenn es nur scheibchenweise vorangeht, so ist mein Baldea-Team doch glücklich, dass unsere konstanten Bemühungen Früchte tragen", so Petra Steiner von der Tierschutzdachorganisation Baldea. "Somit kann man nun endlich auch zum Flughafen samt Hund fahren." Man arbeite weiterhin daran, dass alle Buslinien auch außerhalb von Palma und die Züge Hunde als Passagiere erlauben.

Die Hundemitnahme im Bus kostet 30 Cent, auf der Flughafenlinie wird 1 Euro berechnet. Die Tiere müssen einen Maulkorb tragen, als gefährlich definierte Hunderassen sind ausgeschlossen. Bislang wurden insgesamt 1.300 Hunde-Tickets gelöst, die meisten davon auf der Linie 30, die zum Hundestrand Es Carnatge führt. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |