Landesregierung beschlagnahmt Löwinnen und Leopardin in Son Servera

Der Halter hatte früher Shows mit Raubtieren im Safari Zoo Sa Coma gestaltet

12.02.2016 | 09:55
Die Löwinnen im Käfig.
Die Löwinnen im Käfig.

Das balearische Umweltministerium hat am Donnerstag (11.2.) zwei Löwinnen und eine Leopardin beschlagnahmt, die auf einer Finca in der Gemeinde Son Servera an der Ostküste von Mallorca gehalten wurden. Die Tiere befinden sich nach Angaben des Ministeriums in Quarantäne, bis die Untersuchung ihres Gesundheitszustands abgeschlossen ist. Danach sollen sie im Natura Parc in der Gemeinde Santa Eugènia untergebracht werden - eine Maßnahme, die bereits seit dem vergangenen Jahr geplant ist. 

Auslöser der Aktion ist eine Anzeige der Gemeinde Son Servera beim Umweltministerium im März 2015, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Tiere gehören Karl Naumann, einem in Großbritannien geborenen Sohn einer Zirkusfamilie, der bis Ende 2013 im Safari Zoo in Sa Coma eine Raubtiershow gestaltete und inzwischen im Ruhestand ist. Das Umweltministerium verweist auf eine Lizenz zur Tierhaltung von 1999. Im vergangenen Jahr sei jedoch von einem Tierarzt festgestellt worden, dass die Tiere nicht artgerecht gehaltet würden.

Auch Tierschützer protestierten gegen die Haltung der Raubtiere. Naumann dagegen hatte versichert, dass die beiden Löwinnen, die er als Tierbabys gekauft und mit der Flasche großgezogen habe, für ihn "wie seine eigenen Kinder" seien und er sich ohnehin um eine alternative Unterbringung bemühe.

Die Beschlagnahmung und der Transport seien unter den gebührenden Sicherheitsvorkehrungen vorgenommen worden, heißt es. Dazu seien die Tiere betäubt worden. Im Natura Parc unterdessen wird die artgerechte Unterbringung bereits seit dem vergangenen Jahr vorbereitet.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Hund auf rotem Teppich: bei einer vergangenen Ausgabe der Party.
SOS Animal Party: eine Win-win-wuff-Situation

SOS Animal Party: eine Win-win-wuff-Situation

Die Tierschutzvereinigung bereitet die alljährliche Party in Puerto Portals vor – und sucht...

Verletzter Esel in praller Mittagssonne ist keine Tierquälerei

Verletzter Esel in praller Mittagssonne ist keine Tierquälerei

Das Landgericht hebt ein Urteil aus erster Instanz gegen einen Bauer aus Costitx auf

Müllmänner finden Riesenschlange an der Playa de Palma

Müllmänner finden Riesenschlange an der Playa de Palma

Die 2,8 Meter lange Python lag lebendig aber geschwächt in einem Müllcontainer. Stunden später...

Mit Fallen und Kameras gegen Ratten auf Dragonera

Mit Fallen und Kameras gegen Ratten auf Dragonera

Mallorcas Inselrat prüft derzeit, ob die Maßnahmen gegen die eingeschleppten Tiere Erfolg hatten

Anwohner von Son Servera beklagen Ziegen-Invasion

Anwohner von Son Servera beklagen Ziegen-Invasion

Die verwilderten Tiere fressen junge Triebe und saufen aus Finca-Pools

Gambas gibt´s nicht

Gambas gibt´s nicht

Von einem Tag auf den anderen sind die Roten Riesengarnelen aus den Fanggründen rund um die Insel...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |