Stierkampfverbot auf Mallorca verzögert sich weiter

Balearenregierung will Entschädigungen vermeiden

14.06.2016 | 17:41
Der Stierlauf von Fornalutx wird in diesem Sommer wohl stattfinden.
Der Stierlauf von Fornalutx wird in diesem Sommer wohl stattfinden.

Auch im diesem Sommer wird es auf Mallorca Stiertreiben geben. Das geplante neue Tierschutzgesetz auf den Balearen wird sich verzögern, weil die Regierung in Palma befürchtet, anderenfalls hohe Summen an Entschädigungen zahlen zu müssen. Darüber berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Dienstag (14.6.).

Ursprünglich hatte die Balearenregierung versprochen, das geplante Tierschutzgesetz bis zum Juni zu verabschieden. Im April brachte man einen entsprechenden Gesetzentwurf auf den Weg. Allerdings seien die Veranstaltungen für diesen Sommer gemäß den aktuell geltenden Gesetzen bereits organisiert, beantragt und genehmigt. Eine plötzliche Gesetzesänderung würde dann zu Entschädigungsansprüchen in Höhe von mehreren hunderttausend Euro führen, erklärte ein Sprecher der Més-Fraktion im Balearenparlament.

Der umstrittene Stierlauf in Fornalutx (Correbou) und andere Traditionen mit Tieren werden in diesem Sommer also voraussichtlich das letzte Mal stattfinden. Die Podemos-Fraktion im Regionalparlament kritisierte die Entscheidung. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Der Verein sammelte rund 10.000 Euro.
SOS Animal Calvià sammelt rund 10.000 Euro Spenden

SOS Animal Calvià sammelt rund 10.000 Euro Spenden

Etwa 2.500 Besucher kamen zur "Animal Party" der Tierschutzorganisation nach Puerto Portals

SOS Animal Party: eine Win-win-wuff-Situation

SOS Animal Party: eine Win-win-wuff-Situation

Die Tierschutzvereinigung bereitet die alljährliche Party in Puerto Portals vor – und sucht...

Verletzter Esel in praller Mittagssonne ist keine Tierquälerei

Verletzter Esel in praller Mittagssonne ist keine Tierquälerei

Das Landgericht hebt ein Urteil aus erster Instanz gegen einen Bauer aus Costitx auf

Müllmänner finden Riesenschlange an der Playa de Palma

Müllmänner finden Riesenschlange an der Playa de Palma

Die 2,8 Meter lange Python lag lebendig aber geschwächt in einem Müllcontainer. Stunden später...

Mit Fallen und Kameras gegen Ratten auf Dragonera

Mit Fallen und Kameras gegen Ratten auf Dragonera

Mallorcas Inselrat prüft derzeit, ob die Maßnahmen gegen die eingeschleppten Tiere Erfolg hatten

Anwohner von Son Servera beklagen Ziegen-Invasion

Anwohner von Son Servera beklagen Ziegen-Invasion

Die verwilderten Tiere fressen junge Triebe und saufen aus Finca-Pools

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |