Feuerwehr rettet trächtige Hündin aus sieben Meter tiefem Brunnen

Das Tier war aus unbekannter Ursache hinabgestürzt. Ein Nachbar holte Hilfe

10.11.2016 | 17:33
Fotogalerie: Die geglückte Rettungsaktion Schritt für Schritt

Eine in einen sieben Meter tiefen Trinkwasser-Brunnen gestürzte Hündin hat die Feuerwehr Mallorca am Montag (7.11.) in Inca befreit. Das Tier war aus bislang unbekannter Ursache in den Schacht gefallen. Ein Anwohner verständigte die Notrufzentrale (Tel.: 112).

Einer der Feuerwehrleute seilte sich in dem Schacht ab und legte der Hündin einen Gurt an. Damit konnte das an den Vorderläufen verletzte Tier geborgen werden. Eine Untersuchung ergab, dass die Hündin vermutlich trächtig ist. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Aufenthaltsort unbekannt: Mallorca fahndet nach fünf Mangusten

Aufenthaltsort unbekannt: Mallorca fahndet nach fünf Mangusten

Unerwünschte Einwanderer in der Insel-Tierwelt: Die Suche läuft unter Hochdruck

Guardia Civil beschlagnahmt illegal gehaltene exotische Tiere auf Mallorca

Guardia Civil beschlagnahmt illegal gehaltene exotische Tiere auf Mallorca

Die Ermittler fanden Wickelbären, Mangusten, seltene Schildkröten sowie einen Kapuzineraffen und...

Border-Collies: Auch Hochbegabte brauchen mal eine Pause

Border-Collies: Auch Hochbegabte brauchen mal eine Pause

Die Hunderasse gilt als besonders aktiv, clever und agil. So werden die Tiere trainiert

Delfin in der Bucht von Palma aus Fischernetz gerettet

Das Tier hatte sich am Montag (26.12.) verfangen und konnte gerade noch befreit werden

Toter Hai an der Küste von Molinar geborgen

Toter Hai an der Küste von Molinar geborgen

Bei dem am Sonntag (25.12.) entdeckten Exemplar handelte es sich um einen Stumpfnasen-Sechskiemerhai

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |