Bei diesen Mallorca-Fliegern sind Hunde und Katzen weiterhin willkommen

Welche Airlines erlauben noch Tiere an Bord? Und zu welchen Bedingungen und Preisen? Ein Überblick

07.02.2018 | 14:25
So kommt auch Wuffi mit ins Flugzeug

Als eine außerordentlich tierfreundliche Fluggesellschaft galt unter Mallorca-Residenten stets Air Berlin. Seit es die nicht mehr gibt, stellt sich für Hunde- und Katzenbesitzer die Frage, mit wem man noch reisen kann. Es gibt mehr Alternativen, als viele meinen.

Grundsätzlich braucht man für den Transport zwischen Spanien und Deutschland einen Europäischen Heimtierausweis, der einen Hinweis auf eine Tollwutimpfung enthalten muss. Die Tiere dürfen nicht jünger als 3 Monate sein. Tipp: Melden sie ihr Haustier vor dem Flug bei der Fluglinie unbedingt an (siehe Internet-Links). Für Assistenzhunde (Blindenhunde) gelten häufig Sonderregelungen.

Condor
Hunde und Katzen können mit in die Kabine genommen werden, wenn die Tiere während des Fluges in einer luftdurchlässigen, wasserdichten und verschließbaren Box (55 x 40 x 20 Zentimeter) auf dem Boden Platz finden. Kabinen-Tiere müssen spätestens 24 Stunden vor Abflug angemeldet werden, der Normalpreis beträgt 59,99 Euro. Der Flug für größere Tiere im Frachtraum kostet 79,99 Euro, anzumelden bis 48 Stunden vor Abflug. In der Business Class sind keine Tiere erlaubt. Mehr Infos hier.

Easyjet
„Leider befördern wir keine Haustiere", heißt es auf Anfrage.

Eurowings
Der Transport von Hunde und Katzen ist ausschließlich in der Kabine möglich. Die Tiere müssen in einer wasserdichten, bissfesten, verschlossenen, aber luftdurchlässigen Tasche (kein Hartschalenbehälter!) untergebracht werden, Höchstmaße: 40 x 40 x 25,5 Zentimeter. „Das Tier muss die Möglichkeit haben, sich zu drehen und sich in eine natürliche Position zu legen", heißt es. Pro Tasche und Person ist nur ein Tier zugelassen. Der Transport von Haustieren bis 8 Kilogramm kostet 55 Euro, Assistenzhunde werden ohne Aufschlag transportiert. Mehr Infos hier.

Germania
Hunde und Katzen sind willkommen, selbst mit Schildkröten habe man keine Probleme. In der Kabine dürfen die Tiere nicht mehr als 6 Kilogramm wiegen und müssen in eine Transportbox (55 x 40 x 20 Zentimeter) passen. Gültiger Tierpass, Impf- und Gesundheitszeugnisse sind mitzubringen. Der Transport in der Kabine kostet 60 Euro. Für größere Tiere gibt es Platz im Frachtraum, dort muss man 100 Euro bis 20 Kilogramm und über 20 Kilogramm 125 Euro bezahlen. Die Kabinen-Tiere müssen spätestens 24 Stunden vor Abflug angemeldet werden, sonst 48 Stunden. Mehr Infos hier.

Lufthansa
Bis zu acht Kilogramm schwere Hunde können in einer 55 x 40 x 23 Zentimeter großen, sicher verschließbaren Box transportiert werden. Anmeldefrist: 24 Stunden vor Abflug, 50 Euro werden fällig. Im Frachtraum kostet ein Transport ab 100 Euro. Die Transportboxen müssen den sogenannten IATA Bestimmungen (International Air Transport Association) entsprechen, mehr Infos hier.

Transavia
Das Hunde- oder Katzenleben in der Kabine beschränkt sich auf eine Box in der Größe von: 47 x 30 x 27 Zentimetern. Dabei darf es sich auch um eine spezielle Tasche handeln (Luftlöcher, Plastikfenster vorgeschrieben). 40 Euro kostet eine Beförderung. Im Frachtraum dürfen die Boxen 102 x 69 x 76 Zentimeter groß sein, Kostenpunkt 60 Euro pro Tier, maximal zwei pro Person sind im Frachtraum erlaubt. Sogenannte Kampfhunde wie Pitbull oder Rottweiler werden generell nicht transportiert. Mehr Infos hier.

Tuifly
Die Tiere müssen in einer flexiblen und wasserdichten Tragetasche (55 x 40 x 20 Zentimeter) transportiert werden, der Kopf darf nicht rausgucken. Tasche und Tier dürfen bis zu 6 Kilogramm wiegen, das Tier muss über einen Mikrochip verfügen. Die Beförderung kostet in der Kabine 40 Euro und im Frachtraum 60 Euro. Anmeldung 24 Stunden vorher. Mehr Infos hier.

Ryanair
„Ryanair befördert grundsätzlich keine Haustiere, außer Blinden-/Assistenzhunde auf einigen Strecken", lautet die Auskunft.

Vueling
Hunde, Katzen, Vögel (außer Greifvögel), Fische und Schildkröten dürfen in einer 45 x 39 x 21 Zentimeter großen Transportbox mit in die Kabine. Pro Flug sind nur zwei Tiere an Bord erlaubt, der Frachtraum steht nicht zur Verfügung. Das Tier darf bis zu 8 Kilo wiegen. 30 Euro soll der Innlands-Transport kosten, auf die Kanaren 45 Euro. Aus Deutschland werden laut Leser-Erfahrungen gut 55 Euro fällig. Mehr Infos hier.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |