Handgepäck wird doch nicht kleiner

Der internationale Luftfahrtverband IATA hat seinen Vorschlag nach viel Kritik zurückgezogen

22.06.2015 | 12:52

Viel Lärm um nichts: Der International Luftfahrtverband IATA hat seinen umstrittenen Vorschlag bezüglich einer Verkleinerung der erlaubten Handgepäckstücke in Flugzeugen am Donnerstag (18.6.) zurückgezogen.

Erst in der vergangenen Woche hatte der Verband bei seiner Jahrestagung in Miami für Aufruhr unter Passagieren, aber auch Airlines gesorgt: An Bord erlaubte Gepächkstücke sollten künftig nicht größer sein als 55x35x20 Zentimeter, fand die IATA da noch. Die vorgeschlagene Verkleinerung entsprach gegenüber den derzeit geltenden Standardmaßen immerhin 39 Prozent weniger Volumen.

Umfrage: Was halten Sie von der Entscheidung?

Offenbar haben sich nicht nur die auf Mallorca vertretenen Airlines gegen den IATA-Vorstoß ausgesprochen: Vor allem wegen der massiven Kritik aus dem nordamerikanischen Raum habe sich der Verband entschieden, den Vorschlag zurückzunehmen, so ein IATA-Sprecher. /lex

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |