Parksensoren in Palma in Betrieb genommen

Ein Pilotprojekt am Paseo Mallorca, um Parkplätze effizienter zu belegen, startete am Donnerstag (19.11.)

19.11.2015 | 19:27
So sehen sie aus, die Parksensoren auf dem Paseo Mallorca.

Die neuen Parksensoren in Palma sind am Donnerstag (19.11.) aktiviert worden. Derzeit handelt es sich noch um ein Pilotprojekt, das zunächst am Paseo Mallorca gestartet wurde. In den Boden der Parkplätze zwischen der Straße Jaume III und der Plaça Porta de Santa Catalina wurden 48 Detektoren in den Asphalt eingelassen, die nun per drahtloser Funkübermittlung Bescheid geben, wenn der Platz belegt ist. Auf einem Bildschirm am Beginn der Straße können Autofahrer sehen, ob und wo es einen Platz in dem betreffenden Abschnitt gibt.

In Zukunft sollen die Informationen auch im Internet oder per Handy-App abrufbar sein, um gegebenenfalls schon von zu Hause planen zu können, wo das Auto abgestellt werden kann. Gekostet hat die Stadt dieses Pilotprojekt übrigens nichts: Das Konsortium ORA, das mit der Parküberwachung in Palma beauftragt ist, hat die Kosten übernommen. Durch die Parksensoren verfügt die Stadt Palma demnächst über Daten, wie viele Parkplätze wie lange belegt sind.

Ähnliche Systeme funktionieren bereits in Santander, Valladolid, La Coruña oder Málaga. San Francisco in Kalifornien ist der internationale Vorreiter dieser Technologie. Dort werden bereits 7.000 Parkplätze so erfasst. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |