Bahn-Streik auf Mallorca: Hunderte Fahrgäste betroffen

Am dritten Streiktag im öffentlichen Nahverkehr am Mittwoch (5.10.) kommt es zu Ausfällen und Verspätungen

10.10.2016 | 17:39
Die meisten Metros sind am Mittwoch (5.10.) verspätet unterwegs, so sie denn überhaupt fahren.

Bisher hatte es im Bahnstreik auf Mallorca relativ wenig Chaos gegeben. Doch am Mittwoch (5.10.), dem dritten Streiktag, kam es erstmals neben den angekündigten Ausfällen auch bei den sonstigen Verbindungen zu Verspätungen von etwa 15 Minuten. Da die Insulaner im Bahnverkehr solche Verzögerungen nicht gewohnt sind, regte sich Unmut unter den Reisenden. "Das ist ja der Wahnsinn. ich kann diese Verspätungen nicht akzeptieren", sagte einer von ihnen.

Viele Arbeitnehmer, die zu spät zu ihrem Arbeitsplatz kamen, ließen sich eine Bestätigung über die Verspätung am Service-Schalter ausstellen. Vor allem am frühen Morgen fielen mehrere Verbindungen aus. Aber auch im Lauf des Tages werden noch einige Züge und Metro-Verbindungen bestreikt. Am Mittwoch (5.10.) fallen noch folgende Verbindungen aus:

- Metro M1 in Richtung Balearen-Universität um 14.45 Uhr, 15.15 Uhr und 17.55 Uhr und in Richtung Palma um 15.05 Uhr, 15.35 Uhr und 18.15 Uhr.
- Züge/Metro in Richtung Marratxí um 14.40, 17.40, 18.00, 18.20 und 18.40 Uhr und von Marratxí in Richtung Palma um 14.40, 15.00, 17.40, 18.00 und 18.40 Uhr
- Züge in Richtung Inca um 14.55 und 17.55 Uhr und von Inca in Richtung Palma um 14.36, 15.36, 17.36 und 18.36 Uhr

Der nächste Streiktag soll bei ausbleibender Einigung der 11. Oktober sein. Die Bahnmitarbeiter haben am Mittwoch scharfe Kritik am Verkehrsminister Marc Pons geübt. "Er lügt, wenn er sagt, dass er mit uns verhandelt, um den Streik zu beenden", hieß es aus Reihen der Angestellten. Mit dem Streik wollen die Bediensteten von SFM (Serveis Ferroviaris Mallorca) Gehaltserhöhungen und Verbesserungen der Arbeitsbedingungen durchsetzen. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |