13 Mietwagenfirmen auf Mallorca verpflichten sich zu Verhaltenskodex

Mit dem Abkommen will die balearische Landesregierung den Verbraucherschutz stärken

09.03.2017 | 09:35
Die Vertreter der Mietwagen-Branche und der Landesregierung.

So reklamieren Sie auf Mallorca

  • Die Verbraucherschutzabteilung der Landesregierung (Direcció General de Consum) befindet sich im Carrer de Jesús 38 A in Palma, Hotline 900-16 60 00, E-Mail: consultes@dgconsum.caib.es, Website: portalconsum.caib.es. Auf Twitter ist die Verbraucherzentrale mit dem Profil @IBConsum vertreten.
  • Reklamationen sind außerdem auch direkt beim Anbieter möglich, dieser muss laut Gesetz offizielle Formulare (hojas de reclamaciones) zur Verfügung stellen – mit je einer Kopie für die Firma, den Verbraucher und die zuständige Behörde.

Vertreter von 13 Mietwagenfirmen auf Mallorca haben am Freitag (3.3.) einen Kodex mit Verhaltensregeln unterschrieben, die den Verbraucherschutz stärken sollen. Zu diesem Zweck hat auch die Branchenvereinigung AEVAB, in der vor allem kleine Firmen vertreten sind, mit dem balearischen Verbraucherministerium ein Abkommen zur Kooperation abgeschlossen. Der Verband der großen Mietwagenfirmen fehlte allerdings, und auch viele Big Player der Branche sind nicht mit von der Partie.

Die Verhaltensregeln seien zuvor mit den Vertretern der Branche und Verbraucherschützern abgestimmt worden, erklärte die Landesministerin für Gesundheit und Verbraucherschutz, Patricia Gómez. Mit dem Kodex könne man leichter gegen Missstände in der Branche vorgehen, so der zuständige Generaldirektor Francesc Dalmau, der auch auf eine im vergangenen Jahr gestartete Informationskampagne in vier Sprachen verwies.

Download: das ist der neue Flyer

Die Firmen haben sich laut einer Pressemitteilung vom Freitag mit ihrer Unterschrift dazu verpflichtet, sich in ein offizielles Register aufnehmen zu lassen und sich an die Verhaltensregeln zu halten. Dazu gehören eine transparente Preispolitik ohne versteckte Aufschläge wegen später hinzukommender Zusatzleistungen, Priorität für die Voll/voll-Regelung beim Tanken sowie auch Transparenz bei der Kontrolle von Schäden am Fahrzeug. Weitere Punkte sind die Angabe einer Kontaktperson, eine E-Mail-Adresse für Reklamationen sowie die Verpflichtung, sich einem Schlichtungsverfahren der Verbraucherschutzabteilung zu stellen. Im Gegenzug dürfen die Firmen in Zukunft mit einem neuen Gütesiegel werben. 

Hintergrund: Zuckerbrot und Peitsche für die Autovermieter

Zu dem Verhaltenskodex haben sich folgende Unternehmen auf den Balearen verpflichtet: Enterprise Rent-A-Car, Hiper Rent a Car, Click and Rent, Class Rent-a-Car, Pocket Rent-a-Car, Coches Reus, Coches Fabiola Alquiler, Motos Formentor, Motor Car Lagoon, Torrenova Rent-a-Car, Rent Auto L'Agulla, Automoto JG und IBACAR. Zwei weitere Anbieter wollen sich in Kürze anschließen.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Aerotib: So kommen Sie mit dem Linienbus vom Flughafen Mallorca an die Küste

Aerotib: So kommen Sie mit dem Linienbus vom Flughafen Mallorca an die Küste

Verkehrsbetriebe veröffentlichen Fahrpläne für die Busse vom Airport nach Peguera, Can Picafort,...

Elektro-Golf: das Vergnügen der Sparsamkeit

Elektro-Golf: das Vergnügen der Sparsamkeit

Inselkompatibel: der neue e-Golf im MZ-Schnelltest auf Autobahn, Nebenstraßen und Ortsdurchfahrten

Neue Kameras kontrollieren Anschnallpflicht auf Mallorca

Neue Kameras kontrollieren Anschnallpflicht auf Mallorca

Die beiden Kameras befinden sich an Palmas Ringautobahn und an der Inca-Autobahn

Passagiere wollen Überlandbusse boykottieren

Passagiere wollen Überlandbusse boykottieren

Die Plattform der Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs haben die ständigen technischen Defekte der...

Ryanair mit neuen Mallorca-Strecken im Winterhalbjahr

Ryanair mit neuen Mallorca-Strecken im Winterhalbjahr

Die Fluggesellschaft baut ihre Europaflüge nach Mallorca aus

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |