Umweltkommission genehmigt umstrittene Ortsumgehung für Costitx

Der Ort fordert die Umgehungsstraße seit langem, Umweltschützer waren dagegen

02.06.2017 | 11:04
Der Ort Costitx, landwirtschaftlich von "niedriger Qualität"?

Die bei Umweltschützern umstrittene Ortsumgehung für den Ort Costitx im Inselinnern von Mallorca ist nun von der Umweltkommission der Balearen-Regierung abgesegnet worden. Die Umgehungsstraße werde die Umwelt "nicht signifikant beeinträchtigen" heißt es in einem am Freitag (2.6.) bekannt gewordenen Bericht der Kommission.

Das Gebiet für die vom Ort geforderte und Naturschützern kritisierte Straßenbauprojekt sei von "landschaftlich niedriger Qualität", so der Bericht. Beim Bau sei darauf zu achten, "präventive Maßnahmen" zu beachten, um den "visuellen Effekt" der Ortsumgehung zu minimieren.

Die Umgehung soll die Landstraße Ma-3241 zwischen Inca und Sineu mit dem Carrer Caps de Bou verbinden. Die Ortsumgehung wäre 420 Meter lang und einschließlich Parkstreifen zwölf Meter breit. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |