Stromleitung entfernt: Inca-Autobahn ist wieder offen

Auf Mallorca war die Fahrbahn der Ma-13 in beiden Richtungen auf Höhe des Gewerbegebiets Marratxí gesperrt

19.06.2017 | 13:34
Das Corpus delicti, auch Stromkabel genannt.

Seit wenigen Minuten ist die Autobahn Ma-13 Palma-Inca wieder für den Verkehr geöffnet. Auf Höhe des Gewerbegebiets von Marratxí war ein Kabel einer Stromleitung auf die Fahrbahn gestürzt. Der Zwischenfall führte zu einem Verkehrschaos, weil beide Fahrtrichtungen zwischen den Kilometern vier und acht gesperrt waren. Nach wenigen Minuten erreichten die Autoschlangen in Richtung Palma bereits vier Kilometer Länge. In Richtung Inca waren es rund zwei Kilometer.

Arbeiter des Inselrats von Mallorca schaffen das Kabel von der Autobahn. Auch Spezialisten des Energieversorgers Endesa wurden hinzugerufen. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Stadtbus in Palma de Mallorca.
Kinder bis 14 Jahren fahren gratis in Palmas Stadtbussen

Kinder bis 14 Jahren fahren gratis in Palmas Stadtbussen

Ab kommenden Jahr wird das Alter für die kostenlose Mitnahme heraufgesetzt

So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

Begrenztes Angebot, günstige Preise: die Schiffe der kommenden Monate, die im Hafen von Palma de...

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Seit Samstag (11.11.) kontrollieren Kameras auf Mallorca, ob der Fahrer angeschnallt ist oder...

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

31 Todesopfer forderten die Straßen auf der Insel

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Vier neue Kinderspielplätze sollen den Kleinsten die Wartezeit auf den Flug verkürzen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |