Playa de Palma: Polizei reduziert Autoverkehr in der Schinkenstraße auf Mallorca

Die Einbahnstraße führt nun in die andere Richtung und wird damit praktisch auf Anlieger-Verkehr reduziert

20.07.2017 | 10:52
Vor allem in der Nacht, dürfte der Verkehr in der Straße nun ruhiger werden.

Im Carrer Pare Bartomeu Salvà in Palma de Mallorca, besser bekannt als "Schinkenstraße am Ballermann", fahren ab sofort weniger Autos. Seit Donnerstag (20.7.) ist die Fahrtrichtung der Einbahnstraße umgedreht. Die Autos verkehren nicht mehr in Richtung Meer, sondern vom Carrer Llaut. Die für die Autofahrer bisher gewohnte Zufahrt von der Avenida Fra Joan Llabrés ist gesperrt.

"Gestern wurden die Verkehrsschilder aufgestellt. Die Änderungen gelten seit heute", versicherte ein Sprecher der Ortspolizei Palma de Mallorca gegenüber der MZ. Durch die Änderung werde die Zahl der Autos deutlich reduziert. Während früher auch Lkw und Busse die Straße für ihre Zufahrt in das Viertel nutzten, werde die Schinkenstraße nun praktisch auf den Anliegerverkehr beschränkt, hieß es bei der Polizei. Außerdem würde die manchmal notwendige Sperrung der Straße für den Autoverkehr auf diese Weise für weniger Behinderungen sorgen.

Der Carrer Pare Bartomeu Salvà ist eine der klassischen Ausgehmeilen an der Playa de Palma. Tagsüber aber vor allem in den Abend- und Nachtstunden füllt er sich mit vielen Passanten, die nicht selten große Mengen an Alkohol konsumiert haben. Die neue Regelung schütze sowohl Fußgänger als auch motorisierte Verkehrsteilnehmer, erklärte die Polizei. /tg

Die Karte von Google Maps zeigt hier noch die alte Fahrtrichtung:

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Luftig: an Deck der „MSC Seaside?.
So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

Begrenztes Angebot, günstige Preise: die Schiffe der kommenden Monate, die im Hafen von Palma de...

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Seit Samstag (11.11.) kontrollieren Kameras auf Mallorca, ob der Fahrer angeschnallt ist oder...

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

31 Todesopfer forderten die Straßen auf der Insel

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Vier neue Kinderspielplätze sollen den Kleinsten die Wartezeit auf den Flug verkürzen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Die Tochter Niki, die die Mallorca-Strecken bedient, soll an die Kranich-Airline gehen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |