27. Januar 2011
27.01.2011

PP will Religions-Touristen nach Mallorca locken

Oppositionspartei unterbreitet dem Bischof von Mallorca Vorschläge

31.01.2011 | 12:16

Die oppositionelle Volkspartei hat dem Bischof von Mallorca, Jesús Murgui, vorgeschlagen, die zahlreichen religiösen Stätten auf der Insel verstärkt für den Tourismus zugänglich zu machen. Die Kandidatin der Partei für das Amt der Inselratspräsidentin, María Salom, traf sich am Samstag (29.1.) mit dem katholischen Würdenträger und regte an, Kulturrouten für anspruchsvolle Urlauber einzurichten.

Andere Reiseziele in Spanien würden Tourismus für religiös-kulturell Interessierte bereits erfolgreich betreiben, so Salom. Für Mallorca sei ein solches Konzept ebenfalls denkbar. Auf der Insel gibt es derzeit 40 kirchliche Einrichtungen, die als kulturell interessant eingestuft werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |