03. Februar 2011
03.02.2011

Polizei nimmt 31 Ausländer auf Mallorca fest

Sie sollen Arbeitsverträge gefälscht haben, um eine Aufenthaltsgenehmigung für Spanien zu erhalten

04.02.2011 | 16:42

Die Polizei hat auf Mallorca 31 Ausländer festgenommen, die Arbeitsverträge gefälscht haben sollen, um eine Aufenthaltsgenehmigung für Spanien erhalten zu können. Nach Polizeiangaben vom Freitag (4.2.) handelt es sich dabei um Senegalesen, Nigerianer und Bolivianer. Im Jahr 2010 sollen sich etwa 60 Inmigranten auf solche Weise eine Aufenthaltsgenehmigung für Mallorca erschlichen haben.

An der Aktion nahmen 50 Einsatzkräfte teil. Weitere Festnahmen schloss die Polizei nicht aus.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |