31. März 2011
31.03.2011

Rubalcaba lässt sich auf Mallorca feiern

Der spanische Innenminister gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge von Zapatero

04.04.2011 | 11:50
Rubalcaba in Palma

"Presidente, Presidente!" - nach der Ankündigung des spanischen Ministerpräsidenten José Luis Rodríguez Zapatero, bei den spanienweiten Wahlen 2012 nicht mehr als Kandidat für die Sozialisten anzutreten, ist sein möglicher Nachfolger, der spanische Innenminister Alfredo Pérez Rubalcaba, bei einem Auftritt in Palma am Sonntag (3.4.) von seinen Anhängern gefeiert worden. Der Politiker vermied es jedoch, sich als Zapatero-Nachfolger zu inszenieren. Bei dem Auftritt vor rund 2.000 Anhängern im Pueblo Español in Palma ging es offiziell um die Vorstellung der sozialistischen Kandidaten für die Regionalwahlen am 22. Mai, bei denen Ministerpräsident Francesc Antich um die Wiederwahl kämpfen wird.

Rubalcaba verteidigte die Reformen der Zapatero-Regierung zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise und wies Forderungen der oppositionellen Volkspartei nach vorgezogenen Neuwahlen in Spanien zurück. Dem konservativen Oppositionsführer Mariano Rajoy warf er vor, die Wirtschaftskrise für parteipolitische Zwecke zu missbrauchen statt konstruktiv an Reformen mitzuarbeiten.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |