15. Dezember 2016
15.12.2016
40 Años

Nach tödlichem Unfall bei Sineu: Fahrerin auf freiem Fuß

Die Französin, die im September einen Ortspolizisten zu Tode gefahren hatte, darf die Insel aber vorerst nicht verlassen

03.01.2017 | 08:42
Der tödliche Unfall im September.

Nach dem tödlichen Unfall in Sineu, bei dem im September eine 35-jährige Mallorca-Urlauberin einen 44-jährigen Ortspolizisten überfahren hatte, ist die beschuldigte Fahrerin gegen Kaution und unter Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Die Richterin bewilligte damit einen Antrag der Verteidigung, da die Fluchtgefahr der Französin ohne festen Wohnsitz auf der Insel nicht mehr so hoch einzuschätzen sei.

Die Beschuldigte hinterlegte 25.000 Euro Kaution sowie knapp 52.000 Euro für die Entschädigung der Familie. Der Führerschein wurde der Frau entzogen und sie darf die Insel vorläufig nicht verlassen. Zur Überprüfung muss sie sich alle zwei Wochen bei der Polizei melden.

Die Urlauberin steht wegen fahrlässiger Tötung und Alkohol am Steuer vor Gericht. Nach eigenen Aussagen war sie am Abend des 14. September nach einem Abendessen mit mehreren Gläsern Wein in ihr Auto gestiegen und überfuhr kurze Zeit später einen 44-jährigen Familienvater und Ortspolizisten, der zusammen mit seinem Sohn auf der Landstraße zwischen Palma und Sineu mit dem Fahrrad unterwegs war.   /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |