25. April 2018
25.04.2018
40 Años

Das regt die Verbraucher auf Mallorca am meisten auf

Jahresbericht 2017: Telefonanbieter und Airlines stehen ganz oben auf der Hassliste der Konsumenten

30.04.2018 | 12:35
Francesc Dalmau mit Ministerin Gómez bei der Präsentation der Statistiken.

Beschwerden über die Geschäftspraktiken der Telekommunikationsunternehmen sowie Probleme mit den Fluggesellschaften führen die Liste der Eingaben von Konsumenten auf Mallorca und den Nachbarinseln Menorca, Ibiza und Formentera an. Das geht aus dem Jahresbericht hervor, den die balearische Verbrauchschutzbehörde am Mittwoch (25.4.) vorgelegt hat.

Im Jahr 2017 gingen bei der Behörde 7.546 Beschwerden von Verbrauchern ein. 282 mehr als im Jahr zuvor. 5.945 Konsumenten beschwerten sich auf Mallorca, 1.010 auf Ibiza und Formentera und 591 auf Formentera.

Den größten Unmut der Verbraucher zogen die Telefon- und Internetanbieter auf sich. Allein 1.614 Beschwerden gingen im Bereich Telekommunikation ein. Mit 1.282 Eingaben landen die Airlines auf dem zweiten Platz der Beschwerdeliste. Dabei hätten die Probleme bei der Abwicklung der eingestellten Fluglinien Air Berlin und Niki eine wichtige Rolle gespielt, erklärte der Chef der Verbraucherschutzbehörde Francesc Dalmau bei der Präsentation.

Die Kritikpunkte der Verbraucher im Jahr 2017 decken sich in etwa mit der vom Vorjahr. Auch 2016 sorgten die Telefonanbieter für den größten Unmut. Die Airlines - damals insbesondere Vueling - landeten ebenfalls auf Platz zwei.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |