03. Juli 2018
03.07.2018

Ärger am Naturstrand Es Trenc: Bagger verunstaltet Dünen

Urlauber, Politiker und Umweltschützer sind erzürnt: Bei den Arbeiten sei ein regelrechtes Chaos veranstaltet worden

03.07.2018 | 10:01
Telefónica grub die Dünen und den Strand um

Der Ärger am Strand von Es Trenc im Süden von Mallorca geht weiter. Wie die spanische MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, haben Arbeiter am Freitag (29.6.) ein Meter langes Telefonkabel entfernt, das sich durch den Strand und die Dünen zog und nicht mehr benutzt wurde. Dabei seien große Schäden an dem empfindlichen Ökosystem entstanden, kritisieren nun Umweltschützer.

Mit einem Bagger waren Mitarbeiter der Kommunikationsfirma angerückt und hatten den feinen Sand und die Dünenlandschaft buchstäblich umgegraben - angeblich, ohne die Maßnahme zuvor mit der balearischen Landesregierung oder dem zuständigen Rathaus von Campos abzusprechen. Das Umweltministerium fordert jetzt, dass der Konzern für die Beseitigung der entstandenen Schäden aufkommt.

Auch am Montag (2.7.) waren die Spuren, die die Arbeiten hinterlassen hatten, nicht zu übersehen. Riesige Sandhügel, ausgerissene Dünenpflanzen und rotes Absperrband zeichneten den Ort. Umweltschutz sieht anders aus, fanden auch viele erzürnte Badeurlauber.  /somo

Es Trenc ist im vergangenen Sommer zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Seitdem herrschen um den beliebten Naturstrand strengste Auflagen für Badegäste und die Betreiber der Strandkioske. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |