07. August 2018
07.08.2018

Selbst die Uni findet auf Mallorca keine Wohnungen für Gastdozenten

Forschung und Lehre leiden unter den hohen Mietpreisen

07.08.2018 | 08:32
Besucher bei einem Universitätskongress der UIB.

Die hohen Mieten auf Mallorca machen auch der Balearen-Universität UIB zu schaffen. Beim permanenten Versuch, die Internationalisierung des Lehr- und Forschungsbetriebs stoßen die Verantwortlichen an eine klare Hürde: Das spanische Finanzreglement gibt bestimmte Sätze vor, die Gastdozenten bei der Anreise für Hotelübernachtungen ausgeben dürfen. Diese liegen je nach Fall zwischen 65 und 70 Euro. Aber für diesen Preis kann man in Palma de Mallorca häufig gerade mal ein Zimmer in einer Herberge buchen.

Aber nicht einmal, wenn man andere Mittel benutzt, um diesen Satz aufzustocken, ist das Problem gelöst, wie Claudio Mirasso vom Forschungsinstitut IFISC an der UIB zu berichten weiß: "Oft kann man die Leute einfach nirgendwo unterbringen", weil alles ausgebucht sei. Manche Gäste könne man auf dem Universitäts-Campus unterbringen, aber auch hier sei die Kapazität begrenzt. Das Studentenwohnheim platze ohnehin aus allen Nähten, seit die Mieten durch die Ferienvermietung so stark angezogen hätten. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |