16. November 2018
16.11.2018
Mallorca Zeitung

Brennende Müllcontainer: Feuerteufel schlägt dicht an der Polizeizentrale zu

In der Nacht auf Freitag (16.11.) gingen vier Abfall-Behälter in Palmas Carrer Ramón y Cajal in Flammen auf

16.11.2018 | 11:38
Durch schnelles Eingreifen verhinderte die Feuerwehr ein Überschlagen der Flammen.

Der Feuerteufel von Palma de Mallorca wird immer dreister. In der Nacht auf Freitag (16.11.) brannten erneut vier Müllcontainer. Und diesmal suchte sich der seit Monaten von der Polizei gesuchte Täter Abfall-Behälter im Carrer Ramón y Cajal aus, in unmittelbarer Nähe zur Einsatzzentrale der Nationalpolizei.

Die Flammen schlugen auf einen Baum über. Die Feuerwehr konnte durch schnelles Eingreifen Schlimmeres verhindern, zumal die Container dicht an Wohnhäusern stehen. Eine Fassade wurde beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Seit Jahresbeginn sind in Palma de Mallorca bereits mehr als 250 Müllcontainer abgebrannt. Der Sachschaden beläuft sich auf eine Viertelmillion Euro. Außerdem brannten mehrere in der Nähe geparkte Autos. Häuserfassaden wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Die Polizei hatte ein Sondereinsatzkommando angekündigt, die dem oder den Brandstiftern überführen soll. Das scheint den Täter aber anscheinend nicht zu erschrecken, wie der erneute Brand in unmittelbarer Nähe zur Polizeiwache zeigt. /tg


auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |