04. Januar 2019
04.01.2019

Erster tödlicher Verkehrsunfall des neuen Jahres auf Mallorca

Ein 29-Jähriger verunglückte in der Nacht auf Freitag (4.1.)

04.01.2019 | 09:38
Hier kam es zu dem Unglück.

Erster tödlicher Verkehrsunfall des neuen Jahres auf Mallorca: Ein 29-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag (4.1.) mit seinem Fahrzeug auf dem Camí des Reis auf Höhe der Schnellstraße nach Andratx verunglückt.

Gegen 0.45 Uhr meldete ein Anrufer der Rettungsleitstelle auf den Balearen ein völlig deformiertes Wrack auf der Ma-1044, unter der Brücke von Sant Agustí. Einsatzkräfte von Guardia Civil und Ortspolizei suchten die Unfallstelle auf und mussten feststellen, dass der Fahrer in dem Pkw eingeklemmt war. Die Feuerwehr befreite den Mann aus dem Fahrzeug, die Rettungssanitäter konnten aber nur noch seinen Tod feststellen.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen Spanier. Die Guardia Civil hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Zunächst schien es, als ob das Fahrzeug von der darüber verlaufenden Fahrbahn in die Tiefe gestürzt war. Später wurde dies ausgeschlossen. Vermutlich war der Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und mit voller Wucht gegen eine der Brückenpfeiler geprallt, nachdem er sich mehrfach überschlagen hatte.

Im vergangenen Jahr kamen bei Verkehrsunfällen auf den Balearen 47 Menschen ums Leben. Derzeit sind neue Maßnahmen wie verschärfte Tempo-Limits oder höhere Strafen für die Benutzung des Handys am Steuer geplant. Eine Übersicht lesen Sie im aktuellen Report der MZ 974 vom 3. Januar 2019 (Direktlink E-Paper).  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |