09. Oktober 2019
09.10.2019

Außer Lebensgefahr: 44-Jährige erwacht nach Hammerattacke aus Koma

Der Mann hatte sich nach der Tat der Polizei gestellt und sitzt seither Untersuchungshaft

09.10.2019 | 11:43

Einen Monat nach einem schweren Verbrechen auf Mallorca, ist die 44-jährige Frau, die von ihrem Ex-Partner durch mehrere Hammerschläge auf den Kopf und Oberkörper schwer verletzt wurde, außer Lebensgefahr. Sie sei aus dem Koma erwacht und wurde am Dienstag (8.10.) von der Intensivstation in ein normales Krankenzimmer in der Klinik Son Espases verlegt, berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca".

Wie berichtet, war die 44-Jährige am 11. September von ihrem ehemaligen Lebensgefährten angegriffen worden. Die beiden hatten sich erst einige Monate zuvor getrennt. Am Tag der Tat hatte die Frau die gemeinsamen Kinder in die Schule gebracht, um anschließend am Haus des Vaters der Kinder vorbeizufahren. Dort kam es aus ungeklärtem Grund zum Streit, der schließlich im Angriff des Mannes mündete. Eine im Haus installierte Kamera filmte das Verbrechen: mehrere Hammerschläge auf Kopf und Oberkörper. Die Frau blieb schwerverletzt am Boden liegen, während der Mann das Haus verließ und sich kurze Zeit später der Polizei stellte.

Die Frau wurde notoperiert und lag mehrere Wochen lang im Koma. Der 49-jährige Mann stellte sich der Polizei, verweigerte dann aber jegliche Aussage und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen versuchten Mordes ermittelt. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |